Ablauf Alpen-X "Advanced I" ("Dolo-X"):

 

 

Reiseablauf:

 

Tag 1: "Anreisetag"

Ankunft im Hotel bis ca. 18.00 Uhr, Treffen um 18:30 Uhr: Tourenbesprechung, anschließend gemeinsames Abendessen.

 

Tag 2: Mayrhofen - St. Jakob (1500 Hm/ 50 Km)

Nach kurzen Losrollen erreichen wir den Abzweig zum Schlegeisspeicher. Nun beginnt der lange Aufstieg bis zur wohlverdienten Mittagspause am türkisgrün schimmernden Stausee. Nach reichhaltigem Biker-Mahl fordert der leicht verblockte Aufstieg zur Pfitscher Joch Hütte wieder unsere ganze Konzentration und Kraft! Doch der Marmorkuchen auf der Hütte ist legendär und der erste italienische Cappuccino wartet bereits auf uns. Der Ausblick auf die umliegenden 3000er des Alpenhauptkamms ist fantastisch! Abfahrt über Schotterabfahrt und Trails bis nach St. Jakob.

 

Tag 3: St. Jakob - Bruneck (1600 Hm/ 45 Km)

Nach dem Frühstück starten wir auf anspruchsvollen Trails ins Pfitscher Tal, um dann bald Richtung Pfunderer Joch "abzubiegen". Der Anstieg ist größtenteils fahrbar. Die Dolomiten liegen nun in greifbarer Nähe und die Abfahrt nach Bruneck ist allererste Sahne!

 

Tag 4: Bruneck - Fanes Hütte (1300 Hm/ 50 Km)

Der morgendliche Anstieg in Richtung des beschaulichen St. Vigil lässt unsere Muskulatur langsam auf Temperatur kommen. Weiter geht´s auf kleinen Waldtrails in Richtung Pederü-Hütte und dem finalen Aufstieg des Tages zur "Fanes"-Hütte auf gut 2000m Höhe.

 

Tag 5: Fanes Hütte - Alleghe (1900 Hm/ 70 Km)

Der Weg über das Fanes-Hochplateau ist Hochgenuß pur. Wilde Pferde, die schroffen Gipfel der Fanes-Berge und die Abgeschiedenheit der Landschaft lassen uns spätestens jetzt die Alltagssorgen schnell vergessen machen. Dann folgt die famose Abfahrt für Geübte über einen Dynamite-Trail (mit Fahrtechnik-Einheit) ins Tal. Nun sind wir mitten in den Dolomiten angekommen. Die weltberühmten "Cinque Tori"- Berge laden zum Verweilen ein. Nach verdienter Rast wartet noch eine fantastische Abfahrt über die herrlich flowigen Trails der "Strada della Vena" auf uns.

 

Tag 6: Alleghe - Feltre (800 Hm/ 80 Km)

Die Eindrücke des Vortages noch kaum "verdaut", rollen wir erst gemächlich nach Agordo, um dann rasch in Richtung Belluneser Dolomiten aufzusteigen. Tagesziel ist das mittelalterliche Feltre, wo wir nach einer kleinen Stadtrundfahrt unser erstes echtes italienisches Eis genießen können!

 

Tag 7: Feltre - Bassano di Grappa (1500 Hm/ 50 Km)

Nun nehmen wir die letzte Bastion, den berühmt-berüchtigten "Monte Grappa" in Angriff. Eine lange Auffahrt über alte Versorgungswege regt die Kalorienverbrennung nochmals stark an. Doch der lange Aufstieg lohnt sich doppelt. Oben angekommen können wir nach Besichtigung des Ossariums, wo die Gefallenen Italiener und Österreicher des 1. Weltkrieges ihre letzte Ehre erhielten, einen Blick bis in die venezianische Tiefebene erhaschen. Bei guter Sicht liegt Venedig greifbar nah! Eine letzte Abfahrt auf kehrenreichen Trails fordert noch einmal vollste Konzentration um schließlich nach der triumphalen Einfahrt in Bassano di Grappa die Ankunft gebührend zu feiern!

 

Tag 8: "Abreisetag"

Heimreise im Shuttlebus (ca. 5 h Fahrt)

 

 

IMPRESSIONEN

Veranstaltungspreis: € 595,-

 

 

Mindestteilnehmerzahl: 6

 

Max. Teilnehmerzahl: 11

 

Leistungen: Guiding der beschriebenen Touren von ausgebildeten, deutschsprachigen MTB-Guides, Fahrtechnik-Training, Bike-Service, Reiseleitung, Hotelbuchung, Gepäcktransport, Rückfahrt im Shuttlebus

 

nicht im Preis enthalten: Übernachtungen in 2**-4**** Häusern (bitte vor Ort bezahlen), Essen + Getränke, Leihbikes (ab ca. € 150,-/ Woche buchbar), Anreise

 

Charakteristik der Tour: gute bis sehr gute Kondition, gute und sichere Fahrtechnik

 

Charakteristik der Trails: bis S2 der Singletrailskala, kurze (schiebbare) S3-Abschnitte

 

empfohlene Bikes: Allmountain-Fullys mit Scheibenbremsen (vorne min. 180mm), ab ca. 130mm Federweg, Gewicht bis ca. 15 kg, Hardtails und Enduros mit Abstrichen bei Komfort und Gewicht sind ebenfalls möglich, vollversenkbare Sattelstütze mit Schnellspanner oder besser noch Teleskopsattelstütze sehr hilfreich

 

empfohlene Reifen: Schwalbe Fat Albert, Hans Dampf, Magic Mary oder vergleichbare Reifen in den Breiten 2,25" bis 2,4"